Soziales / Jugend / Alter

Soziale Absicherung

Liechtenstein verfügt über ein dichtes Netz an Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens. Zahlreiche private und behördliche Stellen sind bemüht, jeden Einzelnen bei Problemen im sozialen Bereich mit Rat und Tat zu unterstützen.
Auch die Gesundheitsvorsorge ist sehr gut ausgebaut. Alle Landesbewohner zwischen dem 17. und 70. Lebensjahr erhalten von der Sozial- und Präventivmedizinischen Dienststelle periodisch eine Einladung zu einer kostenlosen Vorsorgeuntersuchung.
Auf Landesebene sind staatliche Einrichtungen wie die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV), Invalidenversicherung (IV), Familienausgleichskasse (FAK) und Arbeitslosenversicherung (ALV) für die wirtschaftliche Absicherung zuständig.
Auf Gemeindeebene nehmen sich die Kommission für Sozial- und Gesundheitswesen, die Fürsorge- und die Seniorenkommission jenen sozialen Belangen an, die in den Wirkungskreis der Gemeinde fallen. 
Daneben setzen sich mehrere Ortsvereine und Stiftungen für soziale Zwecke gemäss Massgaben ihrer Statuten ein.

Jugendarbeit

Die offene Jugendarbeit Camäleon begleitet Jugendliche im Alter von 12 bis 20 Jahren auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben. Ziel des Jugendcafés Camäleon ist es, den Jugendlichen eine Raum zu bieten, den sie ohne Konsumationszwang nutzen können.

Altershilfe

Die Stiftung Liechtensteinische Alters- und Krankenhilfe (LAK) wird vom Land Liechtenstein und den elf Gemeinden getragen und hat den Auftrag, die bestmögliche Beratung und Betreuung der Alten, Kranken und Hilfsbedürftigen zu sichern.