Der verantwortungsvolle Umgang mit den natürlichen Ressourcen ist eine wichtige und nicht delegierbare gesellschaftliche Verpflichtung. Der Boden ist in Liechtenstein ein sehr knappes und begehrtes Gut. Ernährung, Nahrungsmittelversorgung, Bodenfruchtbarkeit und Boden als Grundlage der Ernährung sind die zentralen Ausgangspunkte für den sogenannten «Weltacker». Mit dem Weltacker will die Gemeinde zusammen mit der Vereinigung Bäuerlicher Organisationen (VBO) der hiesigen Bevölkerung die Bedeutung der Nahrungsproduktion- und versorgung aufzeigen. Der Weltacker ist gerade für Kinder und Jugendliche wertvoll, indem er ihnen die Voraussetzungen einer ausreichenden Nahrungsmittelversorgung bewusstmacht. Der Weltacker wird im Haberfeld auf einem Grundstück angelegt werden. Das Projekt mit den 2’000 m2 wird im Frühling 2019 in Angriff genommen.