Verkehr

Verkehr

Vaduz ist sehr gut an den öffentlichen Verkehr angebunden. Die Busse des Verkehrsbetriebes LIECHTENSTEINmobil (LIEmobil) verkehren nach Taktfahrplan. Es werden alle Gemeinden Liechtensteins sowie die Nachbarorte Sargans (CH), Sevelen (CH), Buchs (CH) und Feldkirch (A) bedient. Unter www.liemobil.li kann der Bus-Fahrplan abgerufen werden.

Ab den Bahnhöfen Sargans, Buchs und Feldkirch verkehren Regional- und Schnellzüge der SBB bzw. ÖBB.
Fahrplan der SBB
Fahrplan der ÖBB

Mit dem Privatwagen ist Vaduz ebenfalls sehr gut zu erreichen. Die schweizerische Autobahn A13 führt entlang des Rheins, der die westliche Grenze zu Liechtenstein bildet. Um nach Vaduz zu gelangen, nehmen Sie die Ausfahrt Sevelen/Vaduz und folgen den Richtungswegweisern nach Vaduz. Die Schilder mitten auf der Rheinbrücke markieren die Grenze zu Liechtenstein.

Wenn Sie aus südlicher Richtung anreisen, können Sie auch über die Luziensteig fahren. Für diese landschaftlich lohnenswerte Fahrt verlassen Sie bei Maienfeld die schweizerische Autobahn N13 und zweigen in Richtung Luziensteig ab. Auf der Fahrt zur Passhöhe kommen Sie am Heidibrunnen vorbei, der zum Gedenken Johanna Spyris, der Schöpferin der Kultfigur Heidi, errichtet wurde. Auf der Passhöhe fahren Sie durch die militärischen Befestigungsanlagen des schweizerischen Militärs. Kurz bevor Sie nach Balzers kommen, erinnern Schilder daran, dass Sie die Grenze zu Liechtenstein passieren. Über Balzers, dem südlichsten Dorf von Liechtenstein und Triesen gelangen Sie nach Vaduz.

Wenn Sie von Österreich einreisen, haben Sie die Möglichkeit bei Schaanwald über eine grössere Grenzkontrolle und bei Mauren, Schellenberg und Ruggell über kleinere Grenzübergänge nach Liechtenstein zu gelangen. Von diesen Ortschaften im Liechtensteiner Unterland führen gut ausgebaute und gut beschilderte Landstrassen nach Vaduz.

Im Zentrum von Vaduz sind genügend Parkplätze vorhanden. Sie sind an Werktagen tagsüber gebührenpflichtig, wobei die erste Stunde gratis ist.