Am Samstag, 02. September 2017, fand die sogenannte „Fürstenwanderung“ mit dem Erbprinzenpaar sowie vielen aktuellen und ehemaligen Vorsteherinnen und Vorstehern mit ihren Partnern turnusgemäss nach 11 Jahren wieder in Vaduz statt.

Nach einer Andacht in der Kathedrale Vaduz besuchten die Teilnehmer den Torkel im Roten Haus und erhielten dort aus erster Hand interessante Ausführungen zum geschichtsträchtigen Anwesen sowie über die jahrhundertalte Vaduzer Weinbautradition. Nach einem kleinen Aperitif ging es weiter zum „Waldhotel“, wo die Teilnehmerrunde ein feines Mittagessen geniessen konnte. Auch konnte das neugestaltete Gebäude beim Familienpark Waldhotel mit vielseitigen Informationen zur ehemaligen Hotelliegenschaft besichtigt werden.

Die Wanderung am Nachmittag ging weiter Richtung Mitteldorf, von wo der Alpabtrieb der Alp Pradamee begrüsst wurde. Auf Einladung von Paul und Milly Ospelt durfte die Gruppe anschliessend ihr schmuckes Anwesen am „Truubagässli“, eingebettet in einem schönen Ensemble von Alt-Vaduz, besichtigen. Danach folgte ein Besuch mit kompetenter Führung im Kinderhaus Haberfeld und anschliessendem Rundgang im neugestalteten Naturpark Haberfeld. Entlang dem renaturierten Giessen und vorbei am „Marxer Haus“ bewegte sich die Gruppe zur naturnah gestalteten Wasserlandschaft beim Auweg und erreichten danach glücklich und zufrieden das Ziel „Schlösslekeller“ in Vaduz Süd. Dort fand der Tag mit einem köstlichen Abendessen und verschiedenen humoristischen Darbietungen von Künstlern der hiesigen Kulturszene seinen würdigen Ausklang.