Heute fand der Spatenstich des Bauprojekts "The Roof" statt.

In Vaduz wird innerhalb von zwei Jahren ein Erweiterungsbau des Werkbetriebs verwirklicht, in dem auch das Liechtensteinische Rote Kreuz Platz finden wird.

Die ersten Pläne und Machbarkeitsstudien für einen Erweiterungsbau des Werkbetriebs an der Wuhrstrasse, liegen mehr als drei Jahre zurück. Als die Vaduzer ArchitekturAtelier AG dann im Juli des vergangenen Jahres die Jury des Projektwettbewerbs mit den Plänen für «the roof» überzeugen konnte, nahm die Planung konkrete Formen an. Das neue Gebäude wird Räumlichkeiten für das Liechtensteinische Rote Kreuz (LRK) sowie zusätzlichen Platz für den Werkbetrieb schaffen. «Durch den Bau der First Advisory und dem Labor Risch, hat die Wuhrstrasse in den vergangenen Jahren immens an Wert gewonnen», stellt Ewald Ospelt, Bürgermeister der Gemeinde Vaduz, fest. «Mit der Umsetzung dieses Projekts an dieser Stelle, erhält das Rote Kreuz einen Standort, der nahe an Autobahn und Infrastruktur platziert ist und davon profitieren kann», erklärt Ospelt weiter. Die Bauarbeiten sollen bis 2020 abgeschlossen werden können.