Die Alpgenossenschaft Vaduz ist Eigentümerin der beiden Alpen Pradamee-Hahnenspiel und Hintervalorsch. Pradamee-Hahnenspiel wird seit 1483 von Vaduz aus bewirtschaftet. Heute zählt die Genossenschaft ca. 335 stimmberechtigte Mitglieder. Es gibt nur noch vier viehhaltende Alpgenossen, die in den eigentlichen vollen Genuss der Alpvorteile gelangen können. Oberstes Organ ist die Genossenschaftsversammlung. Die laufenden Geschäfte besorgt ein Verwaltungsausschuss.

Alpgenossenschaft

Alpabfahrt

Anfangs September treiben die Alphirten die Herde wieder ins Tal. Mit Blumen, Bändern und vielerlei Zierrat geschmückte Kühe führen den Tross an. Die Trycheln an breiten, verzierten Ledergurten am Hals der Leittiere scheppern laut. Zusammen mit dem Schellengebimmel der nachfolgenden Tiere ist das Geläute weit herum hörbar, lange bevor man die Tiere kommen sieht. Auf einem Traktor mit Anhänger wird der Alpkäse ins Tal gebracht, der anschliessend auf dem Festplatz Aubündt zum Verkauf gelangt.

Die Alpabfahrt ist eine von der Alpgenossenschaft Vaduz gepflegte Tradition. Sie ist authentisch, keine inszenierte Show für Touristen. Dieses einmal im Jahr stattfindende Ereignis begeistert Einheimische wie Besucher gleichermassen.