Mit der Gründung der Bürgergenossenschaft im Jahr 2010 wurde ihr das Bürgervermögen überführt. Dieses Eigentum umfasst zur Hauptsache die traditionellen Eigentumskategorien des Bürgervermögens, nämlich Wald und landwirtschaftlich genutzte Flächen im Tal.

Die Bürgergenossenschaft verfügt über Waldflächen im Umfang von rund 5.4 Quadratkilometern. Sie befinden sich zum einen im nördlichen Gemeindeteil oberhalb der Wohnsiedlung und bis zur Gemeindegrenze zu Schaan (Zipfelwald, Ebaholz) sowie zum anderen als Exklaven Schaaner Forst, Rüttistein und Dachseck. Der Wald der Bürgergenossenschaft wird gemäss Regelungsvereinbarung mit der Gemeinde Vaduz von der Gemeinde bewirtschaftet. Sowohl Erträge als auch Aufwendungen gehen dabei zugunsten bzw. zulasten der Gemeinde. Die Mitglieder der Bürgergenossenschaft Vaduz haben Anspruch auf das jährliche Losholz.

Weitere Informationen unter: www.bgvaduz.li