Geplanter Baubeginn ist im Frühling/Sommer 2019

Der Wald ist ein faszinierender Lebensraum und bietet vielfältige Möglichkeiten, die Natur zu entdecken und zu erleben. Die Waldfläche macht etwa 36 % des Gemeindegebiets von Vaduz aus und ist ein wichtiges, landschaftsprägendes Element, das Lebensraum von Flora und Fauna ist und gleichzeitig vor Naturgefahren wie Steinschlag oder Rutschungen schützt.

Um dies zu würdigen und die Bevölkerung entsprechend zu informieren, beschloss der Gemeinderat am 20. November 2001 die Schaffung eines Vaduzer Waldlehrpfades im Gebiet Bannholz/Iraggell. Zweck war die bewusste Wahrnehmung von Pflanzen, Tieren, Landschaft, deren Nutzungen sowie die entsprechenden ökologischen Zusammenhänge. Dieser Lehrpfad, der sich in der Linienführung am bestehenden Wegnetz im Wald orientierte, wurde von der Bevölkerung geschätzt und regelmässig besucht.

Die Forst- und Umweltkommission hat sich im Frühjahr 2018 mit dem Lehrpfad beschäftigt.  Neben der aktuellen kleinen Route (2.2 km, Waldhotel – Forsthaus Bannholz – Iraggell – Waldhotel) soll auch eine grosse Runde (5.3 km) über Letzi – Wildschloss – Spörryweiher angelegt werden.

Wie bereits auf dem heute bestehenden Rundgang soll auch auf der neuen Schlaufe den Gästen auf verschiedenen Stationen die ökologischen Zusammenhänge und interessante Details über den Wald vermittelt werden, wie z. B. Energieproduktion (Spörryweiher), Nutzungskonflikte (Biker vs. Wanderer), Wald- und Wasser (Reservoir Letzi), Waldbewirtschaftung oder die Bedeutung von Lokalnamen etc. Illustrierte Infotafeln mit Fragen sowie kindergerechte Installationen (Schaukeln, Balanciermöglichkeiten, Weitsprung etc.) fördern die aktive Auseinandersetzung mit dem Thema Wald und den gegenseitigen Austausch zwischen Kindern und Erwachsenen.

Die verschiedenen Posten sollen die Besucher durch ihre anregende Gestaltung zum Staunen bringen und Interesse sowie Neugier für unsere einheimische Natur wecken. Mit einer attraktiven Gestaltung, verbunden mit spielerischen Komponenten, soll die konzentrierte Wahrnehmung gefördert und das Wissen über Wald, Natur und ihre komplexen Zusammenhänge vermittelt werden.

Offizieller Ausgangs- und Endpunkt ist jeweils der Freizeitpark „Waldhotel. Es werden keine neuen Waldgebiete erschlossen, die Linienführung erfolgt nur auf bereits bestehenden Wegen. Als Highlight der neuen grossen Runde ist eine Aussichtsplattform "Letzi" angedacht. Die Aussichtsplattform direkt am Waldweg ermöglicht aufgrund der vorhandenen Topographie einen tollen Ausblick auf Vaduz und Schaan sowie die Schweizer Berge. Diese Plattform als Holzkonstruktion kann durch ein Lehrlingsprojekt des Vereins Holzkreislauf mit Unterstützung des Forstbetriebs erstellt werden.

Zielpublikum, wie bereits beim bestehenden Waldlehrpfad, sind in erster Linie einheimische Familien, insbesondere Schüler, Kinder und Jugendliche. 

Für diesen Walderlebnispfad wird bewusst auf Virtuelles und Apps verzichtet. Einzig am Start des Rundgangs beim Freizeitpark "Waldhotel" dient ein QR-Code zum Laden der Informationsbroschüre und der Wegkarte. Die Teilnehmer sollen vielmehr ihre eigenen Sinne einsetzen, wie Greifen, Fühlen, Spüren, Sehen und Bewegen. Illustrierte Infotafeln fördern die Auseinandersetzung mit den verschiedenen ausgewählten Themen. Der Rundgang an der frischen Luft und das geruhsame Verweilen im Wald geben Entspannung und neue Kraft.